Monat: Juli 2019

Haushaltsbuch richtig führen: Behalten Sie Ihre Ausgaben im Blick

Geldbörse mit Münzen

Nur die wenigsten Menschen machen sich die Mühe und führen ein Haushaltsbuch. Aus diesem Grund sind die wenigsten Menschen sich über die Höhe Ihrer einzelnen Ausgaben bewusst. Das Führen von einem Haushaltsbuch ist jedoch nicht veraltet und kann viele Vorteile mit sich bringen. Insbesondere in Verbindung mit einem Haushaltskonto oder einem Partnerkonto ist die Führung von einem Haushaltsbuch sinnvoll.

Haushaltsbuch richtig führen – Wieso ist das so wichtig?

Das Führen von einem Haushaltsbuch offenbart den Menschen, wie hoch Ihre Ausgaben im Einzelnen sind. So haben Sie die Möglichkeit Ihre Konsumgewohnheiten zu regulieren und Geld in Zukunft einzusparen.

Des Weiteren profitieren Sie von den weiteren Vorteilen:

  • Kontrolle über monatliche Ausgaben
  • Sie trainieren sich an das Sparen zu lernen
  • ein Haushaltsbuch ist für Wohngemeinschaften wie eine WG oder Partnerschaft von Vorteil

Die richtige Vorgehensweise

Um ein Haushaltsbuch richtig zu führen, sollten alle Einnahmen und Ausgaben erfasst werden. Hierzu macht es Sinn im Vorfeld mögliche Kategorien für die einzelnen Einnahmen und Ausgaben zu benennen. Diese Kategorien können zum Beispiel „Energiekosten“, „Lebensmittel“ und „das monatliche Gehalt“ sein.

Am Ende von jedem Tag werden alle Einnahmen und Ausgaben in das Haushaltsbuch eingetragen. Aus diesem Grund müssen alle Kassenbons und Bankauszüge aufbewahrt werden. Ein Haushaltsbuch kann Papier, mit Apps oder mit entsprechender Software am PC überarbeitet werden.

Wer den Aufwand so gering wie möglich halten will, sollte die folgenden Tipps beachten:

  1. Im Alltag mit Karte zahlen – dank des Online Banking ist eine bessere Übersicht gegeben
  2. Bons von Barzahlungen aufheben und mit einer App den Kauf kommentieren.

Das Fazit

Ein Haushaltsbuch richtig zu führen, kann in wenigen Schritten umgesetzt werden. Wichtig hierbei ist, dass dieser Prozess kontinuierlich und diszipliniert durchgeführt wird. Zudem sollte eine monatliche Auswertung erfolgen, um gewisse Erkenntnisse aus dem Führen von dem Haushaltsbuch ziehen zu können.

Zudem ist ein Haushaltsbuch nützlich um ein Haushaltskonto oder ein Partnerkonto anzulegen. Auch die Finanzen in einer WG können so besser kontrolliert werden. Auf diese Weise sind alle Beteiligten darüber informiert, wer welchen Anteil im Monat für das gemeinsame Leben ausgibt.

Weitere Informationen können Sie hier nachlesen:

{ Add a Comment }

Pro und Contra für E-Scooter!

E-Scooter Nutzung in der Stadt

Die Beliebtheit an E-Scootern hat besonders in den letzten Wochen enorm zugenommen. Sind E-Scooter eine gute Alternative, wenn man sich in der Stadt frei bewegen will?

Ja, das steht außer Frage. Man ist unabhängig und ist nicht auf einen Parkplatz angewiesen. Der eine oder andere kennt das Problem ganz sicher, dass man besonders morgens immer lange durch die Stadt braucht, wenn man das eigene Auto nimmt. Auch die Straßenbahn oder der Bus verspäten sich vielleicht. Genau jetzt muss man also umdenken. Das funktioniert, indem man sich einen E-Scooter anschafft. Dennoch ist das auch unvorteilhaft.

E-Scooter als Gefahr

E-Scooter sind leise und fahren sehr schnell. Man muss also immer alles im Auge behalten. Viele europäische Städte haben sich kürzlich gegen E-Scooter ausgesprochen, weil das Gefahrenpotenzial damit enorm hoch ist. Die Fahrzeuge werden von anderen Menschen, wie etwa Passanten oft gar nicht wahrgenommen. Man bewegt sich also in der Fußgängerzone und will noch kurz etwas in einem Schaufenster anschauen und dann passiert es. Von der Seite wird man erwischt von einem E-Scooter Fahrer.

Die Fahrer müssen in der Regel auf einem Fahrradweg fahren. Dennoch ist das nicht überall möglich. Also müssen sie sich irgendwie bemerkbar machen und von dem E-Scooter steigen und das Fahrzeug gegebenenfalls tragen. Das wird auch im Bereich des Möglichen sein, weil man die E-Scooter einfach herum tragen kann.

Pro E-Scooter

  • Umweltschonend
  • Er ist leicht und kann überall wo Platz ist, geparkt werden.

Kontra E-Scooter

  • Der E-Scooter ist leise und wird schnell überhört.
  • Es gibt ein Gefahrenpotenzial, das häufig unterschätzt wird.

E-Scooter im Test zum Nachlesen:

{ Add a Comment }